Was ich mache

Grafik kann unkonventionell, modern, retro, minimalistisch oder romantisch sein. So finden sich für Design unzählige Schubladen. Die richtige für meine Kunden zu finden, erfreut mich immer wieder aufs Neue. Sich auf ein Thema einlassen, Ideen sammeln, verwerfen, das Ganze im Blickfeld zu halten, ordnen und gestalten gehören zu meinen Stärken. Und ich mag gute Briefings, Ping-Pong-Gespräche und den kreativen Austausch mit meinen Kunden, damit gute visuelle Kommunikation entsteht. Egal ob für Logos, Broschüren, Magazine, Flyer, Bücher, Weihnachtskarten, Webseiten und vieles mehr.

Einen Blick in einige meiner Schubladen finden Sie unter Ausgewählte Arbeiten.

Wer ich bin

Seit 1997 bin ich selbständig und gestalte und entwickle Ideen und Projekte in meinem Grafikatelier in Münsingen. Dieses Handwerk habe ich an der Schule für Gestaltung in Bern im Lehrgang zur diplomierten Grafikerin gelernt. Weiteres Handfestes gabs auch in meiner Erstausbildung zur Polydesignerin 3D und im Grundkurs zur Werbeassistentin: Vor meinem Schritt in die Selbständigkeit arbeitete ich als Grafikerin in diversen Werbeagenturen.

Mit wem ich zusammenarbeite

Ich bin sowohl Ein-Frau-Betrieb wie auch Teamplayerin. Für grosse Projekte arbeite ich gerne auch mit Profis aus anderen Branchen zusammen. Mit meinen Netzwerk-Partnern oder denjenigen meiner Kunden.

Was mich inspiriert

Woher hast du bloss deine Ideen? Eine Frage, mit der sich Gestalter immer wieder beschäftigen. Einfach zu beantworten ist sie nicht. Dies muss sie auch nicht. Gutes Ausgangsmaterial für ebensolche Ideen finde ich auf der Strasse, an Grafikweiterbildungen, an einem Konzert, beim Qigong üben, bei einer Abkühlung in der Aare, beim Mozartkugeln essen oder auf Reisen mit meiner Familie.